< alle News

Jetzt Filmbüro in den Bürgerhaushalt wählen!

Liebe Freunde!

Der Bürgerhaushalt der Stadt Stuttgart ermöglicht den Einwohnern der Stadt, sich an der Aufstellung des Haushaltsplans zu beteiligen: Wofür soll Geld ausgegeben, wo gespart oder kann sogar mehr eingenommen werden?

Vom 18. März bis zum 8. April 2013 können Sie als Stuttgarter Bürger/in alle bei der Stadt eingegangenen Vorschläge bewerten und mitbestimmen, welche zu den 100 bestbewerteten gehören. Diese werden von der Verwaltung geprüft und dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt. Jeder hat nicht nur eine Stimme, sondern kann alle seine wichtigen Projekte unterstützen.

Den Vorschlag des Filmbüro Baden-Württemberg zur Etat-Erhöhung beim Stuttgarter Bürgerhaushalt finden Sie unter:

https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/4056

Also: Direkt anmelden und abstimmen. Die Abstimmung ist auch per Formular möglich (Infothek im Rathaus und bei allen Bürgerämtern).

Mit Ihrem Votum für unsere Arbeit können Sie uns den nötigen Rückhalt für unseren Antrag zur Erhöhung der Projektmittel im Haushalt 2014/2015 geben.

Eine Etaterhöhung soll unsere Angebote und Leistungen für Stuttgart als Medienstandort, aber auch unser Engagement in den Bereichen Film, Kultur, Wirtschaft, Bildung, Nachwuchsförderung und Integration langfristig sichern und uns helfen, sie weiter ausbauen zu können.

Folgende Visitenkarte des Filmbüros wird Sie sicherlich davon überzeugen, dass der gemeinnützige Kulturverein Filmbüro Baden-Württemberg Ihre Unterstützung verdient.

 

 

Stuttgart braucht Festivals

   
   

Die Filmschau Baden-Württemberg zeichnet Spielfilme, Dokumentar-, Animations- und Kurzfilme aus dem Südwesten mit dem Baden-Württembergischen Filmpreis aus, würdigt Persönlichkeiten der hiesigen Filmbranche mit dem Baden-Württembergischen Ehrenfilmpreis und gibt mit dem Wettbewerb um den Jugendfilmpreis dem Nachwuchs eine Chance. Das Filmfestival ist zudem Branchentreff und informiert das Publikum über das Filmschaffen in den zurückliegenden Monaten.

Das Indische Filmfestival Stuttgart präsentiert als das größte indische Filmfestival Europas die ganze Bandbreite des aktuellen indischen Kinos – mit allen Genres und aus allen Regionen des Subkontinents. Gewachsen aus der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Mumbai, schlägt es eine kulturelle Brücke zwischen der Filmregion Stuttgart und der indischen Filmmetropole Mumbai.

Beide Filmfestivals – die Filmschau Baden-Württemberg und das Indische Filmfestival Stuttgart – punkten mit Premieren, exklusiven Screenings, besonderen Events, namhaften Gästen aus der jeweiligen Filmbranche, Diskussionsrunden und Foren mit hochkarätiger Besetzung.

 

 

Stuttgart braucht Filmnachwuchs

Dem Filmnachwuchs eine Chance bietet neben dem Wettbewerb um den Jugendfilmpreis auch First Contact, der Schülern Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Filmbranche vorstellt. Somit wirkt das Filmbüro Baden-Württemberg e. V. mit Erfolg als Talentscout. Das monatliche Schulkino ‚Morgenflimmern’ (ab April 2013) präsentiert als ergänzendes Bildungsangebot Filme aus dem Festivalarchiv.

 

 

Das Filmbüro braucht Unterstützung

Mehr Geld braucht das Filmbüro Baden-Württemberg für:

  • Erhöhung der Etats für die Filmschau Baden-Württemberg und das Indische Filmfestival Stuttgart.
  • Nachhaltigkeit im Bereich Personal und somit noch effizienterer Einsatz der Mittel.
  • Ausbau der Festivals in den Bereichen Koproduktionsmarkt, Workshops für Film- und Medienschaffende, Branchentreff, Vernetzung von Anfängern, Filmstudenten und Profis.
  • Erhöhung der öffentlichen Wahrnehmung und damit verbunden eine weitere Steigerung der Besucherzahlen.
  • Noch engere Einbeziehung und weiterer Ausbau der Kooperationen mit den Film- und Medienhochschulen.
  • Weiterer Ausbau der Nachwuchsförderung im Bereich Film sowie im Bereich Medienkompetenz und Schulkino.
  • Kostenlose Ausbildungs- und Berufsberatung Jugendlicher im Rahmen des First Contact; Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsplätzen und Hilfe bei der Bewerbung. Betreuung und Unterstützung bei Filmprojekten. Drehbuchberatung.
  • Erweiterung der Filmschau Baden-Württemberg um einen Medientag gemeinsam mit Partnern, der auch Bereiche wie Auftragsfilm und Werbung einschließt und das Angebot von Ausbildungsplätzen und Ausbildungsmöglichkeiten für Film- und Medienberufe aufzeigt (z. B. IHK Abschlüsse).
  • Weiterführung und weiterer Ausbau von Wirtschaftsveranstaltungen vor allem auch im Bereich des Indischen Filmfestivals.
 

 

Bitte wählen Sie jetzt!

Stimmen Sie jetzt für unseren Vorschlag ab:

https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/4056

Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!

Ihr Filmbüro-Team